Navigation
Malteser in der Wesermarsch

Tag der Pflege "Fröhlich sein, sich was Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen"

16.09.2015
Fotos: Sarah Sticht

Am 16.09. feierten die Mitarbeiter/-innen aller ambulanten Pflegeeinrichtungen aus dem Bezirk Oldenburg (Brake, Oldenburg, Nordenham und Wilhelmshaven) sowie die Ehrenamtlichen der dazugehörigen Erzähl- und Filmcafés gemeinsam den Tag der Pflege in Brake. An diesem besonderen Tag haben die Pflegenden und Betreuenden der Malteser alljährlich die Möglichkeit über ihr eigenes Team hinaus  „…weil Nähe zählt“ zu erleben, Erfahrungen auszutauschen und sich durch die bewusste Auszeit daran zu erinnern, wie wichtig das eigene Wohlbefinden ist, um mit Einfühlungsvermögen und fachlicher Kompetenz für unsere Kunden da sein zu können.

Unter dem ausgewählten Motto "Fröhlich sein, sich was Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Don Bosco) gestalteten die Kolleginnen und Kollegen der Wesermarsch zum Einstieg zusammen mit Pfarrer Karl-Heinz Vorwerk und Diakon Martin Bockhorst einen lebendigen Gottesdienst. Traditionell wurden dazu die passend gestalteten Kerzen von Sr. Veronika aus der Kerzenwerkstatt der Benediktinerinnen in Dinklage geweiht und an die Dienste übergeben. Bei Besprechungen und besonderen Anlässen werden diese Kerzen die Teams das kommende Jahr begleiten und an den gelungen Tag erinnern.

Mit anschließenden Grillen und guter Laune wurde der Tag in den Räumlichkeiten St. Marien abgerundet.
Alle Teilnehmer/innen am Tag der Pflege haben sich durchweg positiv über die gelungene Ausrichtung, sowie das gezeigte Programm geäußert.

Ein Dank an alle Mitwirkenden!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Weitere Informationen