Navigation
Malteser in der Wesermarsch

Malteser bestehen Qualitätsprüfung

HAUSNOTRUF Auszeichnung für Dienst

10.06.2013
Dörte Grube, Marita Gloystein, Auditor Andreas Schärf, Auditor Heiko Drägerhoff

Die Malteser im Landkreis Wesermarsch haben erfolgreich ihre Qualitätsüberprüfung, das so genannte Audit, im Bereich Hausnotruf bestanden.

„Wir freuen uns über die guten Ergebnisse der Qualitätsprüfung. Sie bestätigen unser Ziel, unseren Kunden nur beste Qualität und Service anzubieten“, so Martin Bockhorst, stv. Bezirksgeschäftsführer und Leiter der Sozialen Dienste im Bezirk Oldenburg.

Im Audit, dem sich die Malteser seit einigen Jahren immer wieder auf eigenen Wunsch intern und extern unterziehen, wurden alle qualitätsrelevanten Prozesse genau unter die Lupe genommen. Die technische Ausstattung sowie die richtige Reinigung und Lagerung der Hausnotrufgeräte waren dabei nur einige Punkte auf einer langen Prüfliste. Das Ziel sei, durch kontinuierliche Überprüfungen die Qualität der Dienstleistungen für die Kunden zu garantieren.

Marita Gloystein (Diensteleiterin in der Wesermarsch) kennt die Wünsche der Teilnehmer. „Sie möchten lange selbstständig in den eigenen vier Wänden leben und sicher sein, dass im Notfall schnell geholfen wird. Der Malteser Hausnotruf gibt diese Sicherheit auf Knopfdruck an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr.“

Auch die interne Zusammenarbeit mit der Ambulanten Pflegeerinrichtung „Sozialstation Regenbogen“ überzeugte die Auditoren Andreas Schärf aus Lingen und Heiko Drägerhoff aus Buxtehude. „Top Qualität, die man fühlen und sehen kann!“ Denn auch durch Dörte Grube, die in der Wesermarsch vertrieblich aktiv ist, wurde schnell klar, dass man bei den Maltesern mit den Herzen dabei ist. Der Kunde steht im Mittelpunkt ihrer Dienste… weil Nähe zählt.

Weitere Informationen